Archive for the ‘Praxisdesign’ Category

Praxisdesign Hamburg – Zahnarztpraxis Frank Steuer

Vom Dezember 2016 bis April 2017 haben wir die Zahnarztpraxis von Frank Steuer und umgebaut. Zuerst wurde eine zusätzliche Fläche von 140m² ausgebaut, auf der die Zahntechnik, ein zusätzlicher Behandlungsraum und der Personalbereich untergebracht wurde. Das Ganze wurde in knapp acht Wochen umgesetzt. Nach Fertigstellung der Zusatzfläche wurde der gesamte Empfangsbereich neu gestaltet. Während des laufenden Betriebes wurde dieser komplett entkernt und neu aufgebaut. So entstand ein wesentlich großzügigerer und heller Empfangsbereich und zusätzlich neue Büro- und Beratungsräume. Zum Ende wurden dann noch die Behandlungsräume renoviert und mit einer neuen Beleuchtung ausgestattet.

Das war schon eine besondere Herausforderung eine Praxis umzubauen, während die Patientenbehandlung weiterläuft……..

 

………….und hier geht es zu den Sphären.

 

Fotos: SFG Kommunikation + Design

Praxisdesign Hamburg – Gefäßchirurgie Dr. Nickel

Gerade haben wir wieder eine Praxis fertig gestellt. Auf einer Fläche von 160m² haben wir für den Gefäßchirurgen Dr. Christoph Nickel eine komplett neue Praxis gestaltet. Die Fläche wurde vorab komplett entkernt. Die gesamte Haustechnik wurde erneuert und der Grundriss wurde neu gegliedert. In der Praxis finden die Voruntersuchungen und die postoperativen Versorgungen statt. Die Operationen werden in einer Klinik in Elmshorn ausgeführt.

Folie1

Ziel war es die Praxis klar und pur zu gestalten und keine modischen Elemente einzubauen, die nach kurzer Zeit ausgetauscht werden müssen.

.

Folie2

Der Empfangsbereich wirkt hell und großzügig, obwohl kaum Tageslicht in diesen Bereich fällt.

.

Folie3

Im hinteren Bereich der Praxis befinden sich die Untersuchungsräume und ein zweiter Wartebereich.

.

Folie4

Die Untersuchungsräume sind funktional möbliert und strahlen etwas sehr beruhigendes aus.

Schon nach kurzer Zeit läuft die Praxis von Dr. Nickel sehr gut und es gibt sehr viel positive Resonanz.

Praxisdesign Hamburg – Neurologie Neuer Wall

Hamburg – Neuer Wall 19, hier befinden sich seit Juli 2014 die neuen Praxisräume der Neurologie Neuer Wall. Auf über 700m² arbeiten jetzt 9 Ärzte und ihr Team.

01-Grundriss

.

Anfangs sollten wir nur die die Räumlichkeiten nach den Vorgaben eines Praxisplaners bauen. Das Einrichtungskonzept sollte dann von dem Praxisplaner entwickelt und umgesetzt werden. Aber im Laufe des Projektes haben wir immer wieder Verbesserungsvorschläge gemacht und sollten dann auch die Innenarchitektur entwickeln. Alles war zeitlich sehr knapp bemessen und eine große Herausforderung. In kurzer Zeit wurde der Entwurf ausgearbeitet und mit kleinen Änderungen für gut befunden.

02-Entwurf.

Im März begann der Abbruch und die vollständige Entkernung der Fläche. Nach vier Wochen war alles frei für den Praxisausbau.

03-Abbruch

.

Schnell standen die ersten Wände, es wurden Deckensegel eingebaut, viel Technik kam wie immer dazu.

04-Trockenbau

.

Hinter einer Vorsatzschale kam eine alte Ziegelwand zum Vorschein, die jetzt ein Wandbild in einem der Arztzimmer ist.

05-Trockenbaudetails

.

Klare Formen und reduzierter Materialeinsatz, zeigten schon während der Bauphase, dass hier eine sehr angenehme Atmosphäre herrschen wird.

06-Beleuchtung

.

Die Übergabe der Mietfläche erfolgte am 1.Juli und dann wurde innerhalb von drei Wochen die komplette Einrichtung eingebaut. Zwei baugleiche Empfangstresen, Waschtischmöbel, diverse Laborzeilen usw…

07-Empfang

.

In den langen Praxisfluren sind Serviceplätze und Vorwartezonen untergebracht. Alles strahlt eine angenehme Ruhe aus und der Einsatz von Dekoration soll äußerst sparsam stattfinden.

08-Service+Warten

.

In den Arztzimmern sind hauptsächlich USM-Möbel aus dem Bestand der vorigen Praxis eingesetzt worden – Klassiker eben! Aber es gibt natürlich überall auch persönliche Noten.

09-Arztzimmer

Fünf Monate Umbauzeit, reichlich Druck für alle, aber durch eine gute Teamleistung wurde alles pünktlich fertig.

Design für Frauenarztpraxis

Im vergangenen Jahr kam Herr Shihada auf uns zu und fragte , ob wir seine Frauenarztpraxis gestalten können. “Haben Sie so etwas schon gemacht?”, fragte er etwas skeptisch und es hat ein wenig Zeit gekostet, ihn davon zu überzeugen, das wir die Richtigen für diese Aufgabe wären. In mehreren Stufen wurde an einer optimalen Grundrisslösung gearbeitet. Gut war hierbei auch die Prüfung durch Frauke Korkisch, die sich mit der richtigen Organisation von Praxen befasst und Ärzte hierbei intensiv berät.

-

Nach dem Grundrissentwurf wurde an der Gestaltung der Einbauten gearbeitet. Wir waren uns schnell einig, dass das richtige Design für die Praxis, weiblich, zeitlos und ruhig sein sollte. Keine modischen Dinge, die man nach zwei Jahren nicht mehr sehen kann. Eine Kombination aus den Farbtönen Sand und Aubergine und der Bodenbelag in Eiche, sollten genügen um eine angenehme Atmosphäre zu schaffen. Der Panton-Chair, mit seiner femininen Formensprache kam als Klassiker für Groß und Klein zum Einsatz.

-

Das Gestaltungskonzept zieht sich konsequent durch alle Bereiche der Praxis. Sämtliche Einbauten wurden nach unserer Planung vor der Tischlerei Hans Beyer gebaut.

-

Abgerundet wird die Praxisgestaltung durch die Fotos von Vera Homann-Kratzer, die sich in ihren Arbeiten hauptsächlich mit Themen wie Frauen, Babys und Familie beschäftigt.

-

Wir danken Herrn Shihada für sein außerordentliches Vertrauen und wünschen ihm viele zufriedene Patientinnen. (Ort: Hermann-Ehlers-Weg 4, Elmshorn)

Lichtdesign für Zahnarztpraxis

Als der junge Zahnarzt Alexander Schnellert vor einigen Jahren eine Praxis in Hamburg Eppendorf übernommen hatte, wurde diese von ihm umgebaut und teilweise neu eingerichtet. Einen Punkt gab es aber noch, der ihn im Laufe der Zeit immer mehr störte. Die Beleuchtung, sie war ein Sammelsurium verschiedenster Typen und war teilweise wahllos an der Decke verteilt. Um diesen Punkt zu ändern hat er uns mit der Beleuchtungsplanung beauftragt.

 

Die Praxis befindet sich in einem Jugendstilgebäude mit hohen Räumen und altem Stuck. Dieser sollte natürlich erhalten bleiben und nicht unter einer abgehängten Decke verschwinden. Gewünscht war eine funktionale Beleuchtung, die den heutigen Anforderungen entspricht, kombiniert mit Kronleuchtern, die die Verbindung zu dem Alten bringen und für die Patienten einen kleinen Blickfang bieten, wenn Sie auf dem Behandlungsstuhl liegen.

 

Daraus hat sich die Idee entwickelt, schwebende Deckenfelder in der Mitte der Bestandsdecke zu montieren. In diese wurden schmale, deckenbündige Lichtprofile eingebaut, die einen Teil der Arbeitsbeleuchtung bilden. Die Kronleuchter wurden jeweils über den Behandlungsstühlen platziert und durch einen kreisrunden Ausschnitt im Deckenfeld nochmals besonders hervorgehoben.

 

Das Ergebnis ist ein leicht anmutendes Deckenelement, welches je nach Lichtverhältnissen sehr in den Hintergrund tritt. Der vorhandenen Stuck behält seine Wirkung und die Räume strahlen durch die Kronleuchter etwas prächtiges aus.

MKG Praxis Altona

Ende des vergangenen Jahres sind Frau Dr. Brumme und Herr Dr. Wilck mit dem Projekt auf uns zugekommen, ihre Praxisräume zu erweitern und zu renovieren. Die Praxis wurde um 50m² auf 300m² erweitert. Dabei sollten die vorhandenen Einbauten optisch aufgefrischt und ergänzt werden. Durch den Einsatz neuer Materialien und der Entwicklung eines neuen Farbkonzeptes, konnte ein völlig neues Erscheinungsbild geschaffen werden.

 

Der Einsatz neuer Leuchten im Empfangsbereicht unterstreicht den neuen Charakter der MKG Praxis Altona. Das Ergebnis zeigt, dass man nicht immer einen radikalen Umbau vornehmen muss, damit die neuen Ziele deutlich werden.

Das neue Konzept wurde in enger Zusammenarbeit entwickelt und war ein fortlaufender Prozess während des Umbaus. Besonderen Dank hierfür an das gesamte Team der Praxis.

Return top

handwerktechnikdesign

Innenarchitektur ist die Verschmelzung von Handwerk Technik Design. Dies ist der Ansatz für unsere Arbeit.