Archive for August, 2013

Penthouse in Hamburg Eppendorf

Vor ein paar Tagen ist mir ein altes zuhause wohnen Heft in die Hände gefallen, in dem ein Artikel über ein ganz besonderes handwerktechnikdesign - Projekt steht.  Es ist fast 20 Jahre her, dass ich ein Penthouse in Hamburg Eppendorf komplett umgestaltet habe. Der Bauherr ließ mir freie Hand und der Grundriss im Wohnbereich wurde entscheidend verändert. Zentraler Ausgangspunkt war die Verlegung der Treppe, die vorher sehr mächtig am Raumende stand.

.

Die neue Treppe wurde als Raumspartreppe ausgeführt. Sie steht jetzt frei im Raum und hat etwas von einer Skulptur. Die Stufen bestehen aus 3mm starken, gefalteten Stahlblechen, die durch 16mm Rundstähle miteinander verbunden sind. Auch wenn es nicht so erscheint, ist die Treppe außerordentlich starr und mit ein wenig Übung, lässt sie sich einwandfrei begehen.

.

Man kann hier sehr gut erkennen, dass das damalige zurückhaltende Gestaltungskonzept auch heute noch Bestand hat. Ein paar kleine Veränderungen an der losen Möblierung und Dekoration und schon ist das Penthouse wieder auf der Höhe der Zeit.

Fotos: Marco Moog

Elbschloss Residenz – Umbau Wohnungen 2

Nach einer Umbauzeit von ca. 6 Wochen sind die ersten 5 Wohnungen in der Elbschloss Residenz fertiggestellt. Aufmaß, Ausführungsplanung und ein genauer Bauzeitenplan standen am Anfang der Arbeiten. Danach wurden die alten Objekte demontiert und die Installationen vorbereitet. Der Trockenbau folgte und überdeckt nun den Teil der alten Fliesen, die nicht überfliest werden.

.

Es folgt das Grundieren und Abdichten der Flächen für die neuen Fliesenarbeiten. Trockenputz und angrenzende Fliesen liegen auf einer Ebene. Als Bodenfliesen wurden besonders dünne Fliesen eingesetzt und so mussten die Bestandsfliesen nicht rausgestemmt werden. Das spart Zeit und vermindert die Lärmbelastung, die so ein Umbau im laufenden Betrieb mit sich bringt.

 .

Nachdem der Fliesenleger seine Arbeiten abgeschlossen hatte, konnte der Maler die Wand- und Deckenflächen streichen. Gemäß der Musterwohnung folgten nun die Sanitärobjekte, Einbauleuchten und Badschränke.

.

In den Küchen ist der Aufwand natürlich erheblich geringer. Hier mussten lediglich ein paar Elektroanschlüsse verlegt werden und der Bodenbelag wurde erneuert.

.

Natürlich gibt es bei solchen Projekten durchaus kleinere Probleme. Diese wurden aber gemeinsam beseitigt und das Endergebnis stimmt. Das Team von Gewerken ist jetzt gefunden und Anfang September werden die nächsten 5 Wohnungen folgen.

Return top

handwerktechnikdesign

Innenarchitektur ist die Verschmelzung von Handwerk Technik Design. Dies ist der Ansatz für unsere Arbeit.