Posts Tagged ‘Freie Mitarbeit’

Parkhotel Stuttgart – Design und Ruhe!

Eine angenehme Ruhe strahlt das neue Parkhotel Stuttgart aus, welches vom Büro Flumdesign gestaltet wurde und an dem wir mitarbeiten konnten. Es tut einfach gut, wenn man auch mal wieder Hotels sieht, die nicht mit allem zudekoriert werden, was die Hoteldesigner gerade schön finden.

-

Zurzeit gibt es den Trend “so bunt wie möglich!” und es ist fraglich, ob man sich als Hotelgast auch noch in zwei, oder drei Jahren in dieser überladenen Innenarchitektur wohl fühlt.

-

Ich für meinen Teil, genieße auch gern einmal die angenehme Ruhe einer großen Fläche. Eine Pause für das Auge in dieser reizüberfluteten Welt. Das Design im Parkhotel Stuttgart zeigt, dass es auch anders geht und dass Reduzierung nicht bedeutet, dass man auf Atmosphäre verzichten muss.

-

Herr Flum achtet bei seiner Arbeit sehr genau auf die Wirkung des Gesamten. So werden Materialien und Farben gezielt eingesetzt und nicht bunt durcheinander gewirbelt. Viele Details werden erarbeitet und es kann durchaus sein, dass eine Idee nach der Ausarbeitung wieder verworfen wird, weil es zuviel ist. Aber nur so entstehen stimmige Räume, die man gern erlebt und die die nötige Ruhe ausstrahlen. Das spürt man besonders da wo man es am meisten braucht – im Hotelzimmer.

-

Ich bin davon überzeugt, dass es bald wieder einen Trend “zur Ruhe!” geben wird und dass wir dann reichlich Hotelbauten haben werden, die wir beruhigen dürfen.

An dieser Stelle auch nochmals meinen Dank an Herrn Flum für die äußerst angenehme Zusammenarbeit. In der Ruhe liegt die Kraft! Ich weiß wovon ich spreche, denn ich habe es schon sehr viel anders erlebt.

Hotelprojekt in Stuttgart

Wieder ein Hotel! Nach dem Park Inn Nürnberg und einem Minihotel in Hamburg Vierlanden, arbeiten wir nun für das Büro Flumdesign an dem Parkhotel Stuttgart in unmittelbarer Nähe des Flughafens und der Messe Stuttgart. Ein Tagungshotel mit 220 Zimmer, welches die höchsten Ansprüche erfüllen wird. Wir sind verantwortlich für Teile der Ausführungsplanung, Ausschreibung und werden die örtliche Bauleitung für den Innenausbau der Public Area übernehmen.

Der Start war schon sehr vielversprechend und die Zusammenarbeit mit dem Büro Flumdesign bringt unser Büro wieder einen Schritt nach vorn.

Freie Mitarbeit als Innenarchitekt

Immer mehr Innenarchitekten werden als freie Mitarbeiter beschäftigt. So können Büros Auftragsspitzen abarbeiten und müssen sich nicht fest an neue Mitarbeiter binden. Viele Büros haben einen Pool von freien Mitarbeitern, auf den Sie regelmäßig zurück greifen und die Sie dann projektbezogen buchen. Häufig starten Berufsanfänger nach dem Studium mit Jobs als freie Mitarbeiter, um überhaupt einen Job zu finden. Leider häufig zu sehr geringen Stundenlöhnen, die sicherlich nicht für die nötigen Versicherungen und das erforderliche Equipment, wie Büroausstattung und Lizenzgebühren für Programme ausreichen.

Bei einer freien Mitarbeit gibt es auch einiges zu beachten, damit man nicht in den Bereich der Scheinselbständigkeit gerät. So ist es zwingend notwendig, dass man in seinem eigenem Büro, an seinem eigenem Computer arbeitet. Man kann sich seine Zeit zur Ausführung der Arbeiten frei einteilen. Es ist unbedingt darauf zu achten, dass die Aufträge von unterschiedlichen Auftraggebern kommen. Man sollte sich sehr genau informieren, wie eine freie Mitarbeit beschaffen sein muss. Eine gute Information findet man bei der Architektenkammer Baden-Württemberg, die ein entsprechendes Merkblatt herausgegeben hat.

Abschließend ist zu sagen, dass auch wir schon haüfig mit und für andere Büros gearbeitet haben. So hat man die Möglichkeit an Projekten mitzuarbeiten, die vielleicht mal in anderen Bereichen liegen, oder deren Größenordnung weit über dem liegt, was man sonst bearbeitet. Nicht zu unterschätzen ist der Austausch zwischen den Büros, der beide Seiten weiterbringen kann. Wir werden diese Möglichkeit auch in Zukunft nutzen.

Return top

handwerktechnikdesign

Innenarchitektur ist die Verschmelzung von Handwerk Technik Design. Dies ist der Ansatz für unsere Arbeit.