Archive for the ‘Hoteldesign’ Category

Elbschloss Residenz – Der Club!

Nach dem Umbau von Haus 1 in der Elbschloss Residenz, gab es noch eine schöne Aufgabe für uns. Der ehemalige Speiseraum und das Foyer sollten neu gestaltet werden. Hier sollte ein Raum für die Bewohner entstehen, der vielseitig nutzbar ist.

 

Ansatzpunkt für die Gestaltung war das Meerwasseraquarium, welches in den richtigen Rahmen gesetzt werden sollte. Der Name “Salon Natilus” wurde aufgegriffen und entsprechende Materialien und Farben gewählt.

.

Es gibt einen Bereich mit Tischen und Stühlen für das private Dining, wenn die Wohnung für Familienfeiern einmal zu klein ist. In dem großen Wandrahmen verbirgt sich eine Leinwand, die bei Bedarf herunter gefahren wird.

.

Klassische Polstermöbel und sparsam eingesetzte Dekorationselemente verleihen dem Raum eine ruhige Atmosphäre. Ein wenig Lounge – ein wenig Wohnzimmer, je nach dem, was man sich gerade wünscht.

.

Auch im Foyer setzt sich die Gestaltung fort. Die Fotokunst von Victor Klassen stellt die maritime Verbindung zu Hamburg her.

Nach diesem erfolgreichen Projekt, geht es mit der Auffrischung der Gästezimmer weiter…….

Parkhotel Stuttgart – Design und Ruhe!

Eine angenehme Ruhe strahlt das neue Parkhotel Stuttgart aus, welches vom Büro Flumdesign gestaltet wurde und an dem wir mitarbeiten konnten. Es tut einfach gut, wenn man auch mal wieder Hotels sieht, die nicht mit allem zudekoriert werden, was die Hoteldesigner gerade schön finden.

-

Zurzeit gibt es den Trend “so bunt wie möglich!” und es ist fraglich, ob man sich als Hotelgast auch noch in zwei, oder drei Jahren in dieser überladenen Innenarchitektur wohl fühlt.

-

Ich für meinen Teil, genieße auch gern einmal die angenehme Ruhe einer großen Fläche. Eine Pause für das Auge in dieser reizüberfluteten Welt. Das Design im Parkhotel Stuttgart zeigt, dass es auch anders geht und dass Reduzierung nicht bedeutet, dass man auf Atmosphäre verzichten muss.

-

Herr Flum achtet bei seiner Arbeit sehr genau auf die Wirkung des Gesamten. So werden Materialien und Farben gezielt eingesetzt und nicht bunt durcheinander gewirbelt. Viele Details werden erarbeitet und es kann durchaus sein, dass eine Idee nach der Ausarbeitung wieder verworfen wird, weil es zuviel ist. Aber nur so entstehen stimmige Räume, die man gern erlebt und die die nötige Ruhe ausstrahlen. Das spürt man besonders da wo man es am meisten braucht – im Hotelzimmer.

-

Ich bin davon überzeugt, dass es bald wieder einen Trend “zur Ruhe!” geben wird und dass wir dann reichlich Hotelbauten haben werden, die wir beruhigen dürfen.

An dieser Stelle auch nochmals meinen Dank an Herrn Flum für die äußerst angenehme Zusammenarbeit. In der Ruhe liegt die Kraft! Ich weiß wovon ich spreche, denn ich habe es schon sehr viel anders erlebt.

Hotelprojekt in Stuttgart

Wieder ein Hotel! Nach dem Park Inn Nürnberg und einem Minihotel in Hamburg Vierlanden, arbeiten wir nun für das Büro Flumdesign an dem Parkhotel Stuttgart in unmittelbarer Nähe des Flughafens und der Messe Stuttgart. Ein Tagungshotel mit 220 Zimmer, welches die höchsten Ansprüche erfüllen wird. Wir sind verantwortlich für Teile der Ausführungsplanung, Ausschreibung und werden die örtliche Bauleitung für den Innenausbau der Public Area übernehmen.

Der Start war schon sehr vielversprechend und die Zusammenarbeit mit dem Büro Flumdesign bringt unser Büro wieder einen Schritt nach vorn.

Hotelprojekt in Vierlanden

Nun ist unser erstes eigenes “Hotelprojekt” gestartet. Es sind zwar nur fünf Zimmer, aber dafür entsteht dieses “Minihotel” in einer alten Fachwerkkate mit Reetdach. Es liegt in Hamburg Kirchwerder, nahe dem Zollenspieker Fährhaus. Betreiben wird es Susen Savignano, die schon in unmittelbarer Nähe ein Café mit Pension unter dem Namen “Zur alten Vierländer Bäckerei” führt. Das reizvolle an diesem kleinen Objekt sind die vielseitigen Nutzungsmöglichkeiten. Zum einen kann es als kleine Pension von Reisenden, kleinen Radgruppen oder Monteuren genutzt werden, die ein wenig Erholung nach einem langen Tag brauchen. Zum anderen bietet dieses Haus aber auch hervorragende Möglichkeiten für kleinere Familienfeiern. Der angrenzende Garten vergrößert das Haus nach außen und kann durchaus auch für Trauungen genutzt werden.

 

Die Gestaltung der Innenräume wird aufgrund des begrenzten Kostenrahmens mit günstigen Möbeln und Einbauten vorgenommen. Aber bei den Betten wird nicht gespart und hier werden Boxspringbetten eingesetzt, denn diese sind das Wichtigste für einen erholsamen Aufenthalt. Aufwendige Materialien und Dekorationen wären sowieso fehl am Platz, denn Das Haus spricht für sich und strahlt genügend Atmosphäre aus.

 

Das Projekt ensteht Schritt für Schritt und wird auch nach seiner Eröffnung noch weiter verfeinert. Ein lebendiges Hotel, das schon während der Planung und Ausführung viel Freude bereitet.

Return top

handwerktechnikdesign

Innenarchitektur ist die Verschmelzung von Handwerk Technik Design. Dies ist der Ansatz für unsere Arbeit.