Posts Tagged ‘Bauleitung’

Mieterausbau Hamburg – mediaplan Erweiterung

Nachdem wir im Jahr 2014 für mediaplan die erste Fläche in Hamburg Winterhude ausgebaut haben, folgte in diesem Jahr eine weitere Fläche.


Grundriss

.

Die Gestaltung der neuen Fläche im Erdgeschoss wurde wie im 1.Obergeschoss ausgeführt. Der lange Flur ist mit einer Akustikdecke versehen und kann als Galerie genutzt werden

Flur + Lounge

.

Im Eingangsbereich gibt es eine Lounge mit Pantry und den Zugang zur Terrasse.

Flur + Pantry

.

Durch die großen Glastüren und Glaselemente entsteht eine offenen Fläche und der Flur bekommt reichlich Tagelicht.

folie4

.

Die Terrasse wurde als Stahlkonstruktion gebaut und mit einem Holzdeck versehen. Hier kann man besten Arbeiten, oder einfach mal chillen.

folie5

.

Da mediaplan zurzeit stark wächst, ist der kurzfristig eine erneute Erweiterung geplant und dazu bauen wir demnächst eine Fläche von 400m² um. Wie immer ist die Sache ganz eilig………

Sauberkeit auf der Baustelle!

Immer wieder hat man auf den Baustellen mit dem Dreck zu kämpfen. Ich kann es einfach nicht verstehen, wie man in Bergen von Abschnitten, Kabelresten und Staub ordentlich arbeiten kann. Es geht hier auch um Sicherheit für die am Bau beteiligten und um Behinderung der anderen Gewerke. Ich nerve die Gewerke seit Längerem und fordere Sie permanent zur Sauberkeit auf. Außerdem weise ich immer wieder darauf hin, dass Rücksicht auf die fertigen Leistungen genommen wird. Es hat etwas gebracht und mittlerweile achten die Gewerke von alleine auf Sauberkeit.

Ein gutes Beispiel ist Herr Löwenberg von der Glaserei Landt, der nach der Montage der Glaselemente in Neumühlen die Späne und den Bohrstaub weggesaugt hat. So soll es sein!

Gutes Beispiel!.

Sauberkeit rundet ein gute Leistung ab und sollte selbstverständlich sein. Für den Bauherrn ist der erste Eindruck entscheidend und bei einer sauberen Baustelle, geht er von einer entsprechenden Leistung aus.

Mieterausbau Hamburg – Kanzlei in Neumühlen – 3

Teil 3 – Räume und Installationen

Wieder mal zeigt sich, dass es sich lohnt mit fachkundigen Firmen zusammen zu arbeiten.  Eine aussagefähige Planung und tägliche Bauleitung sorgt für einen reibungslosen Ablauf und schnellen Baufortschritt. Details werden gemeinsam vor Ort geklärt und hierfür wird auch mal eine Detailskizze an der Wand gemacht. Langwierige und zeitraubene  Baubesprechungen sind dadurch nicht erforderlich.

.

Wie immer gibt es viele Vorarbeiten und Installationen, die man nach Fertigstellung nicht mehr sieht.

.

Damit später die Glaselemente und Türen ohne Probleme in die Wände eingebaut werden können, müssen die Öffnungen genauestens hergestellt werden. Das schmale Zargensystem von Marte bietet kaum Ausgleichsmöglichkeiten. Auch hier wurde ein sprezielles Detail entwickelt.

.

Schon jetzt lässt sich die Entwurfsidee mit den Durchblicken gut erkennen. Keine der Stichwände schließt direkt an die Glasfassade an. Überall in der Kanzlei wird man spannende Einblicke bekommen und trotz geschlossener Räume wird Offenheit entstehen.

.

So kann es weitergehen…….

Umbau Elbschloss Residenz Teil 3

Nach zahlreichen Planungsbesprechungen begann Anfang 2011 eines der größten Umbauprojekte unseres Büros. Fast ein Jahr sollte die Bauleitung dauern und es wurde ein äußerst anspruchsvolles und intensives Projekt. Zuerst wurde das bestehende Gebäude komplett entkernt und es blieb nur noch ein Rohbau über.

-

Nach der Entkernung kam der konstruktive Abbruch. Räume wurden verändert, Türoffnungen mussten versetzt werden und hierfür kam die Betonsäge zum Einsatz. Alles nach den Angaben des Statikers und den hierfür geltenden Vorschriften. Langsam entstanden die neuen Wohnungen und parallel konnte mit der Installation der haustechnischen Leitungen begonnen werden.

-

Man ist immer wieder überrascht, wieviel Haustechnik in ein Gebäude eingebaut wird, die man nach Fertigstellung nicht mehr wahrnimmt. Immer wieder tauchen Kollisionspunkte auf, die man vorher nicht bedacht hatte. Nur durch eine intensive, tägliche Bauleitung verhindert man unnötige Zeitverluste. Die permanent auftauchenden Probleme müssen  möglichst kurzfristig gelöst werden.

-

Ein Großteil der neuen Wände und Decken wurde im Trockenbau erstellt. Hiermit wurden Brandwände zum Treppenhaus, Sanitärzellen und diverse weitere Bauteile ausgeführt. Aufgrund der guten Ausführungsplanung konnten die neuen Wohnungen zügig gebaut werden.

-

Nachdem alle Wände standen und die Leitungen installiert waren, konnte der Estrich eingebracht werden.

-

Als besondere Herausforderung stellten sich die neuen Balkone heraus. Diese sollten an das bestehende Gebäude gehängt werden. Hierfür wurde einen Rückverankerung auf der Rohdecke angebracht. Die vormontierten Balkone wurden mittels Mobilkran über das Gebäude gehoben und dann an die Halterungen geschraubt.

-

Das Endergebnis wird demnächst vorgestellt.

Umbau Elbschloss Residenz Teil 2

Nachdem wir in der Elbschloss Residenz Klein Flottbeck die aufwendigsten Umbauarbeiten erfolgreich abgschlossen haben, wurde unser Büro auch für die Umbauarbeiten an der Elbchaussee gebucht. Hier wird das Haus 1, mit einer Bruttogrundfläche von ca. 2.900m², fast vollständig entkernt und zu 25 Appartements für betreutes Wohnen der Premiumklasse umgestaltet. Der Umbau erfolgt nach der Planung des Büros Feddersen Architekten und wird voraussichtlich bis September 2011 dauern.

Ein Projekt, das alle Beteiligten fordert!

Konferenzraumcenter in Hamburg

Vor gut einem Jahr wurden wir von einem Hamburger Innenarchitektubüro mit der Bauleitung für ein Konferenzraumcenter beauftragt. Ein großes Hamburger Versicherungsunternehmen hatte sich dazu entschlossen aus einem ehemaligem Bürotrakt eine innovative Konferenzebene mit über 600m² zu schaffen. Ein großes Vorhaben mit vielen Anforderungen. Anfang Mai 2009 wurde mit dem Abriss begonnen, der 2 Monate dauerte.

 

Danach begann der Ausbau mit aufwendigen Konstruktionen für Estrich und Mobiltrennwände. Die Installationen für Haus- und Medientechnik erforderten ein hohes Maß an Planungsaufwand und Koordination vor Ort. Die Teams der einzelnen Gewerke waren gefordert und habe hervoragend kooperiert.

 

Am 17.Dezember war es dann soweit. Das Konferenzraumcenter konnte in Betrieb gehen, obwohl es nicht immer danach aussah und die Ausbaufläche zwischenzeitlich sogar noch erweitert wurde. Es war schon eine besondere Bauleitung mit vielen Herausforderungen, die aber immer gemeinsam bewältigt wurden.

 

Ein schönes und eindruckvolles Ergebnis ist entstanden. Nun geht es mit dem Umbau der Erschließungszone weiter………

Return top

handwerktechnikdesign

Innenarchitektur ist die Verschmelzung von Handwerk Technik Design. Dies ist der Ansatz für unsere Arbeit.